Menu Close

Bärwurzkar ganz privat

Für spezielle Gäste werden natürlich auch spezielle Programme zusammengestellt. So hatte ein Stammgast des Hotel Snowwhite in Obertauern den Wunsch, einmal abseits der Pisten unterwegs zu sein, ohne dabei aber zu viel zu riskieren. (Der Vollständigkeit halber muß man sagen, dass der Mann bereits weit über 70 Jahre alt ist und ein wirklich guter Skiläufer mit einer entsprechend guten Kondition ist.) Nachdem er es aber auch genießt, in Seiner Urlaubszeit mit anderen Personen Kontakt zu schließen, fragte er kurzerhand an der Rezeption nach, ob Sie nicht etwas arrangieren könnten. Bei einem so toll geführten Hotel wie das Snowwhite eines ist, war die Antwort selbstverständlich: „Natürlich können wir für Sie, entsprechend Ihren Vorstellungen, eine Abfahrt im Gelände arragnieren!“ Es dauerte nicht lange bis ein geeigneter Führer organisiert war, der Termin wurde auf Basis der Wettervorhersage ausgemacht und so startete die Tour bereits um 8:30 Uhr am Morgen an der Talstation der Grünwaldkopfbahn. Mit der entsprechenden Ausrüstung machte sich die Gruppe auf den Weg zur Bergstation der Seekareckbahn. Dort wurden die Ski abgeschnallt und hinauf ging wes auf den Hohen Grat. Oben angekommen der obligatorische LVS Check und dann nichts wie hinein in das Abenteuer Abfahrt. Der Gast war zu Beginn etwas unsicher, da er die „Steilheit in Verbindung mit der Naturbelassenheit“ (er ist die wunderbar gepflegten Pisten in Obertauern gewohnt) nicht erwartet hatte. Nichtsdestotrotz hielt er tapfer mit, bis zur verdienten Jause auf der Terrasse der Bärwurzkaralm.

Die letzten Meter Richtung Gnadenalm

Der „Schlag“ zur Straße war noch gut zu fahren, allerdings setzt ihm die prognostizierte Wärme der kommenden Tage sicherlich stark zu, so dass wahrscheinlich nur mehr einige Tage dieses Vergnügen der Sonderklasse genossen werden kann. Der Hotelbus holte die Gruppe dann im Bereich der Maierlalm ab und dann ging es wieder hinauf in die Winterlandschaft Obertauerns.

BWK Klaus 2BWK Klaus 3

BWK Klaus 4