Menu Close

Ein Ostersonntag der es in sich hatte

Was für ein Ostersonntag liegt denn hinter uns, was für ein Ostersonntag liegt vor uns? Um damit zu beginnen, was hinter uns liegt. Wir wurden bereits beim Aufstehen von der Sonne begrüßt (hoffentlich haben alle die Umstellugn auf Sommerzeit geschafft!?) und einige der Liftanlagen haben Ihren Betrieb bereits um 8:00 Uhr früh heute aufgenommen. Die Schneeverhältnisse waren genial, keine Spur von Eis oder gar nassem Schnee, im Gegenteil, vielerorts war noch Pulverschnee zu finden, bei durchwegs angenehmen Temperaturen. So haben alle Gäste Obertauerns heute einen wunderbaren Skitag erleben dürfen, gefreut haben wir uns auch über die große Anzahl an Tagesgästen aus den Talorten. Was aber liegt noch vor uns?

Spezielle Ostermenüs

In speziellen Hotels gibt es heute spezielle Ostermenüs. So auch im Hotel Cinderella, wo das Essen grundsätzlich immer gelobt wird, hat sich der Küchenchef für den heutigen Tag etwas Besonderes einfallen lassen: Truthahnbruststreifen auf winterlichen Blattsalaten (selbstverständlich garniert mit vieeeel Liebe), Vitaldrink (Erbeershot mit Minzaroma) alles was man an Vitaminen und sonst noch nach einem anstrengenden Skitag in Obertauern braucht. An einem Ostersonntag darf natürlich der geweihte Osterschinken nicht fehlen, denn in einem Haus wie dem Cinderella, wo Tradition hoch gehalten wird, ist es unabdingbar, an den althergebrachten alpenländischen Traditionen festzuhalten. Als Nachspeise wird ein österlicher Eisbecher serviert, als Erinnerung an einen schon fast an Sommer, Sonne und Meer anmutenden Skitag in den österreichischen Alpen. Und nicht vergessen, im Frühjahr herrscht in den höheren Lagen die bessere Schneequalität vor, oftmals verglichen, aber immer zum selben Ergebnis gekommen.

Osterlamm